Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Friedrichshafen - Klimaschutz durch Energiesparen, Einbruchschutz (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Nachrüstung und der Austausch von Fenstern und Außentüren auch ohne die Einhaltung energetischer Mindeststandards.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten Rechts als Eigentümer*innen von Gebäuden und Grundstücken, die sich im Gebiet der Stadt Friedrichshafen befinden. Bei Anträgen von Mieter*innen ist die Zustimmung der jeweiligen Eigentümer*in erforderlich.
  • Das Programm gilt nicht für Gebäude/Wohnungen, die im Besitz der Stadt Friedrichshafen sind (einschließlich der Gebäude der Städtischen Wohnbau GmbH).

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Mindestinvestition liegt bei 5.000 Euro.
  • Der Zuschuss beträgt 50 Euro pro beweglichem Fenster­ und Türflügel bzw. pro Fenstergitter.
  • Maximal werden je Wohnung 1.000 Euro, je Ein-/Zweifamilienhaus 1.000 Euro und je Mehrfamilienhaus 2.000 Euro bezuschusst.
  • Beim Austausch oder Neubau von Fenstern oder Außentüren mit energetischen Mindeststandards energetischen Mindeststandards ist eine Energieberatung erforderlich, wenn diese Maßnahme zusätzlich zum Einbruchschutz geför­dert werden soll. Die Fenster werden aber nur in Verbindung mit einer geregelten Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gefördert.
Kumulierung: Der/die Antragsteller*in hat zu prüfen, ob die Förderrichtlinien anderer Institutionen, bei denen er/sie sich auch um Zuschüsse beworben hat, eine Kumulierung erlauben.

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Friedrichshafen - Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt
Amt für Umwelt und Naturschutz
Eckenerstraße 11
88046 Friedrichshafen
Telefon: 07541/203-2191
Fax: 07541/203-82191
E-Mail-Adresse: umweltamt@friedrichshafen.de
Internet: www.friedrichshafen.de

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Friedrichshafen

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Einbruchschutz

Übersicht über alle Förderprogramme