Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Hessen - Mietwohnungen: Altersgerecht Umbauen (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Das Programm "Altersgerecht Umbauen" finanziert alle Baumaßnahmen, die Mieter*innen in jedem Alter eine angenehme Wohnqualität gewährleisten (z. B. altersgerechte Umbauten, Abbau von Barrieren). Gefördert werden:

  • Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen
  • Eingangsbereich und Wohnungszugang
  • Vertikale Erschließung/Überwindung von Niveauunterschieden
  • Anpassung der Raumgeometrie
  • Maßnahmen an Sanitärräumen
  • Sicherheit, Orientierung und Kommunikation
  • Gemeinschaftsräume, Mehrgenerationenwohnen,
bzw. Maßnahmen, mit denen der Standard „Altersgerechtes Haus“ erreicht wird. Gefördert werden weiterhin Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz in bestehenden Wohngebäuden.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Träger*innen von Investitionsmaßnahmen, die ihren Wohnungsbestand an die Erfordernisse altersgerechten Wohnens anpassen möchten.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung besteht aus einem Darlehen in Höhe von bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 50.000 Euro je Wohneinheit. Bemessungsgrundlage ist die Anzahl der Wohneinheiten nach Sanierung.
  • Zusätzlich zum KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" gewährt die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen eine weitere Zinsvergünstigung, so dass sich ein Sollzinssatz unterhalb des Endkreditnehmerzinses der KfW ergibt.
  • Die Laufzeit liegt zwischen 10 und 30 Jahren mit mindestens einem Tilgungsfreijahr. Die Auszahlung beträgt 100 Prozent.
Kumulierung: Das Programm ist kombinierbar mit dem KfW-Programm 151/152 bzw. Landesprogramm Sozialer Mietwohnungsbau (Modernisierung). Die Summe der öffentlichen Förderzusagen darf die förderfähigen Kosten nicht übersteigen.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Strahlenbergerstraße 11
63067 Offenbach am Main
Telefon: 069/9132-2592
Fax: 069/9132 8-2592
E-Mail-Adresse: manja.walden@wibank.de
Internet: www.wibank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Altersgerecht Umbauen | Einbruchschutz

Übersicht über alle Förderprogramme