Förderprogramm: Stadtwerke Ansbach GmbH - CO2-Minderungsprogramm, Heizungsumstellung BHKW (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert wird der Einsatz von Blockheizkraftwerken, die mit Erdgas betrieben werden.
  • Der Jahresnutzungsgrad der Anlage von 70 Prozent und die Emissionsgrenzwerte nach TALuft (50 Prozent der Grenzwerte) müssen eingehalten werden.
  • Die Anlage sind Festinstallationen und unterliegen den jeweils gültigen Bestimmungen und Vorschriften.
  • Gefördert werden nur stationär betriebene und industriell gefertigte Anlagen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Eigentümer*innen eines Wohngebäudes oder Verwalter*innen eines gesamten Objektes. Der Eigentumsnachweis muss vorgelegt werden. Nichteigentümer*innen müssen eine schriftliche Zustimmung der Eigentümer*in einreichen.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Der Investitionszuschuss beträgt 150 Euro pro kW elektrisch und ist begrenzt auf 1.500 Euro pro installierte Anlage.
  • Voraussetzung: Erdgas- bzw. Stromkund*in der Stadtwerke Ansbach GmbH über fünf Jahre.
  • In Gebieten mit Fernwärmeversorgung der Stadtwerke Ansbach GmbH ist diese Förderung nicht anwendbar.
  • Des Weiteren werden Zuschüsse für die Demontage und Entsorgung des Heizöltanks und die Entsorgung von Nachtspeicheröfen angeboten.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Ansbach GmbH
Rügländer Straße 1a
91522 Ansbach
Herr Klement Herr Heinlein
Telefon: 0981/8904-267, -264
Fax: 0981/8904-192
E-Mail-Adresse: info@stwan.de
Internet: www.stwan.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

BHKW

Übersicht über alle Förderprogramme