Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadtwerke Ansbach GmbH - CO2-Minderungsprogramm, Wärmepumpe (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird im Gebäudebestand die Umstellung (von Kohle, Koks und Öl) der Einbau einer Gas- bzw. Elektro-Wärmepumpenanlage zur Raumheizung mit einer Leistungszahl (LZ) > 3,3 (gem. DIN EN 255 oder DIN EN 14511).

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Eigentümer von reinen Wohngebäuden oder bei Eigentumswohnungen der Verwalter der gesamten Wohnanlage (natürliche und juristische Personen des privaten Rechts).

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Bei Gaswärmepumpen erfolgt eine Gasgutschrift einmalig pro Kalenderjahr (5 Jahre) pauschal über 1.000 kWh (bei Erreichung der LZ > 3,3). Bei der Berechnung der Klimaprämie ist der Tarif A-Gas Norm mit dem gültigen Tarif zum Abrechnungstag hinterlegt.
  • Bei Elektrowärmepumpen erfolgt eine Stromgutschrift pro Kalenderjahr über 200 kWh, das 5 Jahre lang, also insgesamt 1.000 kWh (bei Erreichung der LZ > 3,3).
  • Des Weiteren werden Zuschüsse für die Demontage und Entsorgung des Heizöltanks und die Entsorgung von Nachtspeicheröfen angeboten.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Ansbach GmbH
Rügländer Straße 1a
91522 Ansbach
Telefon: 0981/8904-267
Fax: 0981/8904-192
E-Mail-Adresse: info@stwan.de
Internet: www.stwan.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme