Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Bensheim - Förderprogramm Klimaschutz (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • Effizienzmaßnahmen (Klimaschutz)
  • Effizienzhäuser (Klimaschutz)
  • Energieerzeugung, Speicherung & E-Mobilität (Klimaschutz)
  • Begrünung- und Entsiegelungsmaßnahmen (Klimaanpassung).

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind natürliche Personen des privaten Rechts als Eigentümer von Gebäuden und Grundstücken, die sich im Gebiet der Stadt Bensheim befinden.

Beschreibung des Förderprogramms:

Förderfähige Einzelmaßnahmen:

  • Dämmung der obersten Geschossdecke: Fördersatz 5 Euro/m²
  • Dämmung der Kellerdecke: Fördersatz 5 Euro/m²
  • Dachdämmung: Fördersatz 20 Euro/m²
  • Außenwanddämmung: Fördersatz 20 Euro/m²
  • Fenster- und Haustürtausch: Fördersatz je Fenster 50 Euro und je Haustür 100 Euro
  • Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung: Fördersatz dezentrale Systeme 100 Euro/Stück sowie zentrale Systeme 1.000 Euro/Stück
  • Erneuerbare Wärmeerzeugung
    • 500 Euro für eine solarthermischer Anlage mit Warmwasserbereitung
    • 500 Euro für eine Trinkwarmwasser-Wärmepumpe
    • 1.000 Euro für eine solarthermischer Anlage mit Warmwasserbereitung und Heizunterstützung
    • 1.000 Euro für Wärmepumpen (Heizung und Trinkwasser)
    • 1.000 Euro für Pelletkessel.
  • Förderobergrenze maximal 1.000 Euro bei Einzelmaßnahme bzw. maximal 2.000 Euro bei Kombination mehrerer Einzelmaßnahmen.
Förderfähige Effizienzhäuser:
  • Fördersatz für Effizienzhaus Altbau: 3.000 Euro bei Sanierungen eines Altbaus auf ein KfW Effizienzhaus
  • Fördersatz Effizienzhaus Neubau: 1.500 Euro für einen Neubau ausgeführt als Null- oder Plusenergiehaus inklusive der Verbauung eines 3 kWh Stromspeicher.
Stromerzeugungs- oder Speichermaßnahmen:
  • Stromspeicher: Gefördert werden Stromspeicher, die in Kombination mit einer neuen Photovoltaikanlage installiert werden oder Stromspeicher, die zu einer bestehenden Photovoltaikanlage nachgerüstet werden. Fördersatz 100 Euro/kWh, Förderobergrenze maximal 2.000 Euro pro Objekt.
  • Photovoltaikanlagen: Dieser Fördertatbestand bezieht sich auf Photovoltaikanlagen aller Arten und Größen und gilt auch für sogenannte Mikro-Photovoltaikanlagen (auch als „Steckdosenmodule“ oder Plug-In-Module bekannt). Fördersatz < 0,5 kWp = 250 Euro, bis 5 kWp = 500 Euro, über 5 kWp = 100 Euro/kW, Förderobergrenze maximal 2.000 Euro pro Objekt.
Kumulierung:
  • Zusätzliche Förderung durch Bund oder Land möglich, sofern diese eine Kumulierung zulassen.
  • Einzelmaßnahmen können bis 2.000 Euro je Objekt frei kombiniert werden.
  • Einzelmaßnahmen können mit Stromerzeugungs- oder Speichermaßnahmen kombiniert werden.
  • Einzelmaßnahmen können mit Begrünungs- oder Entsiegelungsmaßnahmen kombiniert werden.
  • Einzelmaßnahmen können nicht mit einem Effizienzhaus kombiniert werden.

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Bensheim
Energieberatung
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim
Telefon: 06251/14-280
E-Mail-Adresse: energieberatung@bensheim.de
Internet: www.bensheim.de

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Bensheim
Kirchbergstraße 18
64625 Bensheim
Telefon: 06251/14-0
Fax: 06251/14-127
E-Mail-Adresse: info@bensheim.de
Internet: www.bensheim.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Photovoltaik | BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme