Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Herzogenaurach - Förderprogramm zur CO2-Minderung, Förderbaustein 2: Gebäudesanierung - Gesamtkonzept (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden Gebäudesanierungen - Gesamtkonzepte mit den hocheffizienten Standards KfW-Effizienzhaus 85 (A3), KfWEffizienzhaus 70 (A2), KfW-Effizienzhaus 55 (A1) sowie ein Herzogenauracher Modellstandard mit der Anforderung KfWEffizienzhaus 40 (A1+).
  • Der Bauantrag muss nachweislich vor dem 31.12.1994 gestellt sein.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die Eigentümer von Gebäuden in der Stadt Herzogenaurach sind.
  • Einen Förderantrag können auch Wohnungseigentümergemeinschaften und Bewohner von Gebäuden mit lebenslangem Nutzungsrecht stellen.
  • Ferner werden die Zuwendungen Vereinen, die ihren Vereinssitz und ihr Vereinslokal im Stadtbereich von Herzogenaurach haben, gewährt.

Beschreibung des Förderprogramms:

Es werden folgende Zuschüsse gewährt:

  • KfW 85 (A3): 30 Euro pro m² Wohn-/Nutzfläche, maximal 3.000 Euro
  • KfW 70 (A2): 35 Euro pro m² Wohn-/Nutzfläche, maximal 3.500 Euro
  • KfW 55 (A1): 40 Euro pro m² Wohn-/Nutzfläche, maximal 4.000 Euro
  • KfW 40 (A1+): 50 Euro pro m² Wohn-/Nutzfläche, maximal 5.000 Euro
  • Jede weitere Wohneinheit wird mit pauschal 300 Euro bezuschusst.
  • Benötigte Unterlagen bei Antragstellung: Vor-Ort-Beratungsbericht des Energieberaters (Förderbaustein 1) sowie Kopie des KfW-Antrages KfW-Programm 430 bzw. 151/152 oder entsprechender Nachweis durch Energieberater.
Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung ist vor Beginn der Maßnahme zu stellen. Kumulierung: Das Förderprogramm basiert auf anderen Förderprogrammen und eine Kumulierbarkeit ist ausdrücklich zugelassen, soweit dies die Regularien des zu Grunde liegenden Förderprogramms zulassen.

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Herzogenaurach
Amt für Planung, Natur und Umwelt
Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach
Telefon: 09132/901-246
Fax: 09132/901-239
E-Mail-Adresse: planung@herzogenaurach.de
Internet: www.herzogenaurach.de

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Herzogenaurach
Amt für Planung, Natur und Umwelt
Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach
Frau Dr. Ramsbeck-Ullmann
Telefon: 09132/901-246
Fax: 09132/901-239
E-Mail-Adresse: ullmann@herzogenaurach.de
Internet: www.herzogenaurach.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch

Übersicht über alle Förderprogramme