Förderprogramm: Stadt Herzogenaurach - Förderprogramm zur CO2-Minderung, Förderbaustein 2: Gebäudesanierung - Gesamtkonzept (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden Gebäudesanierungen - Gesamtkonzepte mit den hocheffizienten Standards KfW Effizienzhaus Denkmal, KfW Effizienzhaus 85, KfW Effizienzhaus 70, KfW Effizienzhaus 55 sowie KfW Effizienzhaus 40.
  • Der Bauantrag muss nachweislich mindestens fünf Jahre zurück liegen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die Eigentümer*innen von Gebäuden in der Stadt Herzogenaurach sind.
  • Einen Förderantrag können auch Wohnungseigentümergemeinschaften und Bewohner*innen von Gebäuden mit lebenslangem Nutzungsrecht stellen.
  • Ferner werden die Zuwendungen Vereinen, die ihren Vereinssitz und ihr Vereinslokal im Stadtbereich von Herzogenaurach haben, gewährt.

Beschreibung des Förderprogramms:

Es werden folgende Zuschüsse gewährt:

  • KfW Effizienzhaus Denkmal: Förderhöhe pauschal 4.500 Euro
  • KfW Effizienzhaus 85: Förderhöhe pauschal 5.000 Euro
  • KfW Effizienzhaus 70: Förderhöhe pauschal 5.500 Euro
  • KfW Effizienzhaus 55: Förderhöhe pauschal 6.000 Euro
  • KfW Effizienzhaus 40: Förderhöhe pauschal 6.500 Euro.
  • Jede weitere Wohneinheit bis maximal 11 Wohneinheiten wird mit pauschal 300 Euro bezuschusst.
  • Zusätzlich wird bei nachweislicher Verwendung von ökologischen Baustoffen ein Öko-Bonus gewährt.
Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung ist vor Beginn der Maßnahme zu stellen. Kumulierung: Das Förderprogramm basiert auf anderen Förderprogrammen und eine Kumulierbarkeit ist ausdrücklich zugelassen, soweit dies die Regularien des zu Grunde liegenden Förderprogramms zulassen.

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Herzogenaurach
Amt für Planung, Natur und Umwelt
Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach
Telefon: 09132/901-246
Fax: 09132/901-239
E-Mail-Adresse: planung@herzogenaurach.de
Internet: www.herzogenaurach.de

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Herzogenaurach
Amt für Planung, Natur und Umwelt
Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach
Frau Dr. Ramsbeck-Ullmann
Telefon: 09132/901-246
Fax: 09132/901-239
E-Mail-Adresse: ullmann@herzogenaurach.de
Internet: www.herzogenaurach.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Sanierung Nichtwohngebäude | Gebäudebegrünung | Nahwärme / Fernwärme | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Wärmepumpe | Einbau Solarthermieanlage | BHKW | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser

Übersicht über alle Förderprogramme