Förderprogramm: Stadtwerke Ingolstadt - Energiespar-Prämie (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird im Gebäudebestand erstmalige Neuinstallation der Heizung vom bisherigen Energieträger (Öl, Festbrennstoffe, Strom, Flüssiggas) auf eine erdgasbetriebene Heizung - Brennwerttechnik, Erdgas-Brennstoffzelle oder BHKW - und im Neubau die erstmalige Installation einer erdgasbetriebenen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind

  • Eigentümer*innen von Wohn- und Gewerbegebäuden
  • Mieter*innen und Pächter*innen (nur mit Zustimmung der/des Eigentümer*in)
  • Bei Wohnungseigentum die Wohnungseigentü- mergemeinschaft, vertreten durch deren Hausver- waltung.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung beträgt jeweils 300 Euro pro Objekt.
  • Fördervoraussetzung: Erdgasliefervertrag INgas prima, INgas profi oder SWI RegioGas mit mindestens zweijähriger Laufzeit beginnend ab Auszahlung der Energiespar-Prämie.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Ingolstadt GmbH
Ringlerstraße 28
85057 Ingolstadt
Telefon: 0800 / 8000 230
E-Mail-Adresse: sabine.greth@sw-i.de
Internet: www.sw-i.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Erdgas-BHKW | BHKW | Brennstoffzellen-Heizung | Brennstoffzellen-Heizung

Übersicht über alle Förderprogramme