Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Singen - Sanierungs!mpuls Singen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Das Energieeinsparprogramm der Stadt Singen umfasst ein mehrstufiges Beratungs- und Förderangebot zur energetischen Sanierung von privaten Altbauten. Der Kern des Programms ist eine für Singener Bürger kostenfreie und neutrale Sanierungserstberatung. Folgende Förderbausteine werden angeboten:

  • kostenloser Heiz-Check und Zuschuss zum Heizungspumpentausch
  • kostenloser Gebäude-Check
  • Zuschuss zum Sanierungskonzept/Sanierungsfahrplan.

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten Rechts der Stadt Singen.

Beschreibung des Förderprogramms:

Förderbaustein 1: Heiz-Check und Heizungspumpentausch

  • Ein Energieberater vor Ort analysiert das Heizsystem in Ihrem Gebäude.
  • Die Beratung ist dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vergünstigt. Die verbleibende Eigenbeteiligung von 40 Euro übernimmt die Stadt Singen. Damit ist der Heiz-Check für Singener Bürger kostenlos.
  • Die Stadt Singen fördert zusätzlich pro Jahr bis zu 100 Hocheffizienz-Heizungspumpen mit einem Zuschuss von jeweils 50 Euro. Voraussetzung für die Förderung ist die Durchführung des Heiz-Check.
Förderbaustein 2: Gebäude-Check
  • Fachlich versierte und unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale machen eine Bestandsaufnahme der Stromgeräte in Ihrer Wohnung, beurteilen Ihren Strom- und Heizenergieverbrauch und identifizieren gemeinsam mit Ihnen wichtige Stellschrauben für Einsparungen. Zusätzlich werden die Gebäudehülle (Außenwände, Fenster, Türen, Dach) sowie die Heizungsanlage (Wärmeerzeuger und Verteilsystem) unter energetischen Aspekten begutachtet.
  • Diese etwa zweistündige Beratung kostet ca. 230 Euro. Dank Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verbleiben 20 Euro Eigenbeteiligung, die von der Stadt Singen übernommen werden. Damit ist der Gebäude-Check für Singener Bürger kostenlos.
Förderbaustein 3: Förderung von Sanierungskonzepten oder Sanierungsfahrplänen
  • Hauseigentümer, die aufgrund der Erstberatungen (Heiz-Check oder Gebäude-Check) weitere Schritte unternehmen wollen, können ein detailliertes Sanierungskonzept erstellen lassen. Dieses kann
    • eine zeitlich zusammenhängende Komplettsanierung des Wohngebäudes oder
    • eine schrittweise umfassende energetische Sanierung mit aufeinander abgestimmten Einzelmaßnahmen (Sanierungsfahrplan) beinhalten.
  • Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA) bezuschusst die "Vor-Ort-Beratung" mit bis zu 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten; maximal 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern bzw. maximal 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten. Das Land Baden-Württemberg fördert gemäß der Richtlinie "Sanierungsfahrplan" vom 6.10.2015 bis 2 Wohneinheiten 500 Euro, 3 - 5 Wohneinheiten 1.000 Euro und über 5 Wohneinheiten 1.500 Euro.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Singen
Klimaschutzmanager
Julius-Bührer-Straße 2 (1. OG, Zi.111)
78224 Singen
Markus Zipf
Telefon: 07731/85-316
Fax: 07731/85-882-193
E-Mail-Adresse: markus.zipf@singen.de
Internet: www.in-singen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Austausch Umwälzpumpe | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | BHKW | Brennstoffzellen-Heizung

Übersicht über alle Förderprogramme