Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Singen - Sanierungs!mpuls Singen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Das Förderprogramm „Sanierungsimpuls Singen“ umfasst ein mehrstufiges Beratungs- und Förderangebot. Kern des Programms ist eine kostenfreie und neutrale Sanierungserstberatung sowie attraktive Zuschüsse zur Erstellung von Sanierungskonzepten.

  • Förderbaustein 1: Kostenlose Erstberatung
  • Förderbaustein 2: Gebäude-Sanierungskonzepte
  • Förderbaustein 3: Sanierungsbonus

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten Rechts der Stadt Singen.

Beschreibung des Förderprogramms:

Förderbaustein 1:

  • Nach vorheriger Terminvereinbarung mit einem unabhängigen Energieberater können Gebäudeeigentümer ihr Wohngebäude und die Heizanlage zu Hause fachlich beurteilen lassen.
  • In einem etwa einstündigen Vor-Ort-Gespräch werden Optimierungsmöglichkeiten, Einsparpotenziale und mögliche Sanierungsmaßnahmen erläutert und in einem Beratungsprotokoll zusammengefasst.
  • Hauseigentümer, die aufgrund der Erstberatungen weitere Schritte unternehmen wollen, können für ihr Objekt ein detailliertes Energiekonzept oder einen Sanierungsfahrplan erstellen lassen.
Förderbaustein 2:
  • Fachlich versierte und unabhängige Energieberater beurteilen das gesamte Gebäude (Außenwände, Fenster, Türen, Dach) sowie die Heizungsanlage (Wärmeerzeuger und Verteilsystem) unter energetischen Aspekten.
  • Die Eigentümer erhalten umfassende und verständliche Informationen zu konkreten, auf ihr Objekt bezogene Einspar- und Sanierungs-möglichkeiten. Mögliche Fördermittel und Zuschüsse (BAFA, KfW u.a.) bei Sanierung sowie weitere Beratungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.
  • Das Ergebnis der Beratung ist ein umfassender, schriftlicher Bericht zur Sanierung des Gebäudes einschließlich Hilfestellungen für die nächsten Schritte. Dabei sind zwei Varianten möglich: Konzept für eine Gesamtsanierung in einem Zug zum KfW-Effizienzhaus oder Konzept für eine Schritt-für-Schritt-Sanierung über einen längeren Zeitraum.
Förderbaustein 3:
  • Hauseigentümer, die im Sanierungskonzept/-fahrplan empfohlene Maßnahmen innerhalb von zwei Jahren umsetzen, erhalten von der Stadt Singen einen Sanierungsbonus. Dabei muss mindestens eine mit dem Energieberater abgestimmte KfW-Einzelmaßnahme realisiert werden.
  • Der Sanierungsbonus beträgt 1.500 Euro. Dabei müssen die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahme mindestens 5.000 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) umfassen.
Die Zuschüsse zu Sanierungskonzept bzw.-fahrplan von BAFA und Stadt Singen werden nicht an die Hauseigentümer sondern an den Energieberater ausgezahlt. Der Energieberater ist verpflichtet, den Zuschuss mit seinem Beratungshonorar zu verrechnen.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Singen
Klimaschutzmanager
Julius-Bührer-Straße 2 (1. OG, Zi.111)
78224 Singen
Markus Zipf
Telefon: 07731/85-316
Fax: 07731/85-882-193
E-Mail-Adresse: markus.zipf@singen.de
Internet: www.in-singen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Austausch Umwälzpumpe | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | BHKW | Brennstoffzellen-Heizung

Übersicht über alle Förderprogramme