Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: EnBW - EnBW Starter-Zuschuss (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Umstellung der Heizungsanlage von Heizöl oder Festbrennstoffen auf Erdgas oder Wärmepumpe durch einen Gratis Förderantragsservice und Erlass des Grundpreises für ein Jahr.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Der Antragsteller ist privater Eigentümer der Immobilie.
  • Ist der Antragsteller eine Wohneigentümergemeinschaft mit Eigentumswohnungen (keine Mietwohngebäude) kann entweder jeder Eigentümer einen Antrag auf Zuschuss stellen oder es wird ein Antrag über die Hausverwaltung gestellt, dann sind auch mehr als 2 Wohneinheiten möglich (Eigentumswohnungen). Der FördermittelService ist für Wohngebäude bis maximal 9 Wohneinheiten begrenzt.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • EnBW Starter-Zuschuss im ersten Jahr, Gratis Förderantragsservice: Dieser wird von der EnBW in Zusammenarbeit mit der ebis Service GmbH angeboten, wenn Sie staatliche Zuschüsse in Anspruch nehmen wollen, z. B. über die KfW. Der Zuschuss beträgt 148 Euro brutto. Bei Umstellung auf Wärmepumpe wird der Förderantragsservice übernommen, sofern ein Stromtarif EnBW WärmePro abgeschlossen wurde.
  • EnBW Starter-Zuschuss im zweiten Jahr, Erlass des Grundpreises: Wenn Sie eines der EnBW-Produkte ErdgasFlexMidi, ErdgasFix Midi, ErdgasIdeal, Bioerdgas 10 wählen, erhalten Sie einen Zuschuss in Höhe von 173,74 Euro brutto.
  • Wenn Sie zwei Jahre lang als Kunde den Stromtarif EnBW WärmePro nutzen, zahlen Sie im zweiten Jahr keinen Grundpreis und sparen 96 Euro.
  • Nach Ablauf der 12-monatigen Erstvertragslaufzeit und erst im Falle der automatischen Vertragsverlängerung, wird Ihnen der Grundpreis für das zweite Vertragsjahr nicht in Rechnung gestellt.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Telefon: 06190/9263-432
Internet: www.enbw.com

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Erdgasheizung | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme