Neues Informationsangebot für Unternehmen

Kleine Betriebe verbrauchen viel Energie — ungefähr so viel wie die Niederlande. Und sie haben ein großes Einsparpotenzial. co2online informiert mit einem neuen Informationspaket kleine und mittlere Unternehmen über ihre Möglichkeiten, Energie und damit Geld zu sparen.

Bäcker am Backofen(c) Zentralverbandes Deutsches Bäckerhandwerk e. V.

Mehr als 99 Prozent der deutschen Unternehmen sind kleine und mittlere Unternehmen. Und ihr Energiehunger ist groß: Rund 590 Terawattstunden Energie benötigt die mittelständische Wirtschaft im Jahr 2015 laut einer Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums – so viel wie die gesamten Niederlande. Wenn konsequent Energie eingespart würde, können hier Energiekosten in Höhe von knapp einer Milliarde Euro im Jahr vermieden werden. Am schnellsten sparen Unternehmen bei der Beleuchtung: Allein wenn die 12.000 Bäckereien in Deutschland auf effiziente LEDs umrüsten, würden jährlich rund zwei Millionen Kilowattstunden weniger Strom benötigt

Energiesparen: Informationen für Bäckereien, Frisöre & Co

Damit sich kleine und mittlere Unternehmen über ihre Einsparmöglichkeiten informieren können, erklärt co2online im neuen Dossier "Energiesparen in Unternehmen" unter anderem, welche Fördermöglichkeiten es für effiziente Kühlgeräte oder dichte Schaufenster gibt, wie auf sparsame Beleuchtung umgerüstet wird und was in den verschiedenen Branchen zu beachten ist. Weiterhin veranschaulicht eine interaktive Infografik, an welchen Stellen im Unternehmen wie gespart werden kann. Auch Tipps für die Praxis bietet die Grafik. Außerdem erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihren Energieverbrauch mit dem Energiesparkonto zu überprüfen und dauerhaft im Blick zu behalten, damit konsequent und dauerhaft gespart werden kann.

Hier geht es zum Dossier "Energiesparen in Unternehmen".